Anleger haben der deutschen Investmentfondsbranche im Juli per Saldo 2,9 Mrd. Euro neue Mittel anvertraut. Davon entfielen auf Publikumsfonds 2,7 Mrd. Euro. Institutionelle Investoren haben 4,5 Mrd. Euro in Spezialfonds angelegt und aus Vermögen außerhalb von Investmentfonds unter dem Strich 4,3 Mrd. Euro abgezogen. Insgesamt summiert sich der Netto-Mittelzufluss im laufenden Jahr bislang auf 43,3 Mrd. Euro – das beste Ergebnis seit 2007. Das verwaltete Gesamtvermögen der Gesellschaften ist – auch getragen durch die positive Marktentwicklung – auf Jahressicht von 1.603,3 Mrd. Euro (31. Juli 2009) auf 1.767,1 Mrd. Euro (31. Juli 2010) gestiegen. Dies ist der jüngsten Investmentstatistik des BVI Bundesverband Investment und Asset Management zu entnehmen.

Die Absatzliste der Publikumsfonds führen im Juli Rentenfonds mit einem Zufluss von 2.178 Mio. Euro an. Mischfonds flossen 1.128 Mio. Euro zu. Offene Immobilienfonds sammelten per Saldo 601 Mio. Euro ein. Aktienfonds verbuchten einen Zufluss von 145 Mio. Euro. Aufgrund des unverändert niedrigen Zinsumfeldes gaben Anleger Geldmarktfonds-Anteile im Umfang von 1.260 Mio. Euro zurück.

 

0 0 0 0 0