Pünktlich zum Start des neuen Ausbildungsjahres veröffentlicht der BVI (Bundesverband Investment und Asset Management e.V.) eine Investment Information zum Thema Riester Vorsorge und Vermögenswirksame Leistungen.
Die veröffentlichen Zahlen sind eindrucksvoll, so stieg zum Beispiel die Zahl der Riester Fondssparpläne zwischen 30. Juni 2004 und 30. Juni 2006 um rund 550.000 von ca. 256.000 Riester Verträgen auf aktuell ca. 811.000 Riester Sparpläne. Nicht immer ist das was alle tun auch unbedingt sinnvoll, in diesem Fall wird die Begeisterung für Fondssparpläne als Riester Vorsorge aber durch statistische Fakten untermauert – so können sich zum Beispiel verheiratete mit 2 Kindern über eine Sparleistung von rund 165.000 Euro nach 30-jähriger Sparzeit (inklusive staatlicher Förderleistung) freuen. Zugrunde liegt hier eine kalkulatorische Wertentwicklung von 6% – eine mehr als realistische Größe. In der Vergangenheit waren mit Investmentfonds im Schnitt sogar durchschnittlich 8% Wertzuwachs pro Jahr zu erzielen, sofern man eine Anlagedauer von mindestens 12 Jahren einkalkulierte und somit nicht nur Tiefen, sondern auch Höhen der Anlageform Investmentfonds miterleben konnte.
Eine ebenfalls deutlich positive Bilanz zieht der BVI bei Vermögenswirksamen Leistungen, wer direkt zu Beginn seines Arbeitslebens mit VL startet und 5 Verträge nacheinander im Laufe seines Berufslebens abschließt schafft es ohne staatliche Förderung auf ein kalkulatorisches Endvermögen von ca. 66.000 Euro. Der Anteil der eingezahlten Beiträge ist mit nur 14.400 Euro dabei fast zu vernachlässigen. Die Ausrichtung auf Aktienfonds erlaubt VL Fondssparplänen mit kalkulatorischen 8,4% Wertzuwachs pro Jahr eine bessere Performance gegenüber den Riester Fonds-Mischkonzepten aus Aktienfonds und Rentenfonds.
Ob angesichts der aktuellen wirtschaftlichen Lage eine 30-jährige VL Laufzeit unbedingt realistisch ist, ist allerdings nur schwer zu beurteilen, wechselnde Arbeitsplätze und Arbeitsorte, sowie unterschiedliche Rahmenbedingungen der einzelnen Arbeitgeber lassen eine Zukunftsplanung als immer schwerer erscheinen. Wer sich Vermögenswirksame Leistungen eher auf einer kurzen zeitlichen Distanz vorstellen kann, sollte durchaus auch einen Blick auf die Möglichkeiten werfen, die Bausparpläne bieten – in Zeiten steigender Zinsen kann aktuell ein Bausparplan auch eine lohnende Investition in die Zukunft sein. Sollte das Darlehen nicht in Anspruch genommen werden bleibt allerdings der Nachteil der anzunehmenden geringeren Verzinsung. Aber: Bauspardarlehen in kleineren Größen bis etwa 5.000 Euro können zur Not auch für einen Konsumkredit in Anspruch genommen werden – wer sich jetzt noch ein zukünftiges Klein-Darlehen für wenige Prozente sichern möchte ist hier sicherlich ebenso gut bedient wie mit einem VL Sparplan. Auf die kurze zeitliche Distanz gesehen.

0 0 0 0 0