Der Biotechnologiesektor hat in den vergangenen Jahren ein enormes Wachstum erlebt und sich bei Investoren gebührend zurückgemeldet.

Heutzutage eine milliardenschwere Industrie, fristete die Branche in Zeiten der Tech-Blase um die Jahrtausendwende einst ein Nischendasein.Biotech Labor Foto Doch diese Tage sind gezählt, Biotech-Unternehmen konnten allein in 2015 einen Umsatz von rund USD 120 Mrd. erwirtschaften, im Vergleich zu 2010 ist dies mehr als eine Verdoppelung – Tendenz weiterhin steigend!
Denn inzwischen stammt jedes zweite zugelassene Medikament aus Labors eines Biotech-Unternehmen. Experten gehen davon aus, dass die Biotechnologie, dank ihrer Innovationskraft, aus allen Bereichen der Gesundheitsindustrie in den kommenden Jahren diese nachhaltigen und dynamischen Wachstumsraten beibehalten wird. Hierfür spricht auch, dass sich die Forschungsschwerpunkte der Unternehmen auf Krankheiten fokussieren, für die es bislang keine ausreichenden Behandlungsmethoden gibt. Die Umsätze neuer Heilmittel in diesen Krankheitsfeldern liegt häufig im Milliardenbereich.

Die deutsche Rating-Agentur SCOPE hat alle in Deutschland zum Vertrieb zugelassenen Investmentfonds in 181 Vergleichsgruppen eingeteilt. Sortiert man diese nach der besten Performance der letzten 5 Jahre, so steht die durchschnittliche Performance der Vergleichsgruppe sämtlicher Biotechnologie-Fonds mit 20,9 Prozent pro Jahr an erster Stelle. Grund genug für uns sich diese Gruppierung aus 19 verschiedenen Biotechnologie-Fonds einmal genauer anzusehen.
Diese verwalten derzeit ein Volumen von 7,8 Milliarden Euro. In den vergangenen fünf Jahren haben die Fonds im Durchschnitt eine Performance von 20,9 Prozent pro Jahr erzielen können. Betrachtet man das Zeitfenster auf zehn Jahre ist die durchschnittliche jährliche Performance mit 11,9 Prozent noch immer zweistellig. Im aktuellen Kalenderjahr liegt die Performance der Gruppierung bei 10,2 Prozent, bislang ist dies Rang 20 von 181 Vergleichsgruppen.

chart-biotech-indizes_2-kopie

Der Biotechnologie-Index im 5 Jahres Verlauf

Die größte Hürde – Volatilität!
Die hohe Performance kommt aber nicht ohne ihren Preis, denn eine hohe Volatilität bringen alle Biotechnologie-Fonds mit sich. In den vergangenen fünf Jahren lag diese in der gesamten Gruppierung bei 21,9 Prozent, im Gesamtvergleich aller 181 Gruppen der fünfthöchste Wert. Der Grund hierfür sind aufwändige und langfristige Zulassungsverfahren für neu entwickelte Wirkstoffe. Der Ausgang eines Zulassungsverfahrens durch die Gesundheitsbehörden für einen entwickelten Wirkstoff führt mitunter zu heftigen Kursbewegungen der jeweiligen Unternehmen. Ebenfalls haben in der Vergangenheit politische und regulatorische Effekte maßgeblich den Markt beeinflusst.
Eine weitere Besonderheit, derer sich Anleger bewusst sein sollten: Die Fonds dieser Gruppierung investieren grundsätzlich weltweit in Biotechnologie-Unternehmen, der Fokus liegt allerdings stark auf den Vereinigten Staaten von Amerika.
Jeder der fünf größten Fonds ist mit jeweils mind. 85 Prozent in den USA investiert. Dies liegt an der zentralen Rolle der USA als globales Zentrum der Biotechnologie. Universitäre Spitzenforschung, ausreichendes Wagniskapital und ein nicht zu restriktives regulatorisches Umfeld bieten weltweit vielen Biotech-Unternehmen die besten Voraussetzungen sich dort niederzulassen.

Interessante Fonds aus diesem Umfeld, sortiert nach Wertentwicklung in % (5 Jahre)

178,42% Wertentwicklung in 5 Jahren*
Candriam Equities L Biotechnology WKN: 939838 LU0108459040

167,87% Wertentwicklung in 5 Jahren*
Julius Baer EF Health Innovation WKN: A0NCNN LU0329426521

165,55% Wertentwicklung in 5 Jahren*
UBS (Lux) Equity Fund – Biotech WKN: 986327 LU0069152568

*Wertstellung mit Stand vom 13.06.2017

0 0 0 0 0