Wissen ist Macht. So sagt es zumindest ein Sprichwort. Tatsächlich ist Wissen mittlerweile auch ein Schlüssel zu Arbeit und Einkommen. Auch wenn die Faustformel mehr Wissen = mehr Einkommen dem einen oder anderen Studiengang nicht gerecht wird, so ist diese Feststellung in einem immer mehr auf den Dienstleistungssektor fokussierten Land wie z.B. Deutschland, eine Tatsachenbeschreibung.
Mit einem neuen WestLB Zertifikat kann jetzt der der Möchte Anteile an Wissen kaufen. Genauer gesagt an einem Index, der aus Unternehmen zusammengesetzt ist, die mit Wissensverbreitung ein wachsendes Geschäftsfeld erschlossen haben. Dazu gehören z.B. ABC Learning, Benesse Corp, Blackboard Inc USA, New Oriental Education & Technology Group (China) oder auch Raffles Education. Kennen Sie nicht? Nun, man kann eben nicht alles Wissen. Bei der WestLB hat man sich mit Unternehmen des Wissenstransfers auseinandergesetzt und in der Folge diese Auswahl getroffen. Inwieweit das die bestmögliche Zusammenstellung ist, weiß aber sicherlich niemand – nur um den Faktor Wissen auch um den Malus des Nichtswissens zu erweitern.
Dieser Investmentansatz ist für Zertifikate in jedem Fall neu, bislang hatte sich lediglich ein Initiator aus dem geschlossenen Fonds Bereich an das Thema Wissen herangetraut. Dort allerdings mit dem Ziel Menschen die Wissensbildung in Form einer quasi privaten Bafög Unterstützung zu ermöglichen und später an deren Einkommen zu partizipieren.
Welche Variante auch immer: Wissen hat Zukunft, das scheint sicher. Ob das WestLB Open-End Bildung & Wissen-Active-Basket-Zertifikat mit dieser optimistischen Einstellung Schritt halten kann, kann unter der WKN WLB7DB, bzw. ISIN DE000WLB7DB3 ab sofort beobachtet werden.

0 0 0 0 0