Während man sich in Deutschland mit Schlagworten wie Nullwachstum, Nachfragezurückhaltung und struktureller Arbeitslosigkeit eine Diskussion nach der anderen aufzwängt kämpfen Chinesen mit ganz anderen Dingen. Es gilt das Wachstum zu kanalisieren und zu bremsen.
Eine aktuelle Prognose der Weltbank sieht eine weitere Wachstumssteigerung um +0,4% vor. Im ganzen Satz gesprochen – die Weltbank rechnet mit einem Wachstum der chinesischen Wirtschaft von 9,5%. Das Land, so berichtet der Autor Louis Kuijs befindet sich in einer Phase des wirtschaftlichen Aufschwungs, da sind solche Steigerungsraten „normal“. Nun denn.

0 0 0 0 0