Investmentfonds

Rentenfonds- was zeichnet sie aus ?

Vor allem in Kreisen konservativer Anleger gelten Rentenfonds noch immer als höchst beliebtes Anlageinstrument, da sie sich in der Regel deutlich weniger volatil präsentieren als das Investment in einzelne Anleihen oder Aktientitel. Doch gerade im aktuellen Zinsumfeld offenbaren Rentenfonds einige schwerwiegende Schwächen, welche die ohnehin überschaubare Rendite gänzlich auffressen.

Was sind Rentenfonds?
Bei einem Rentenfonds handelt es sich genau genommen um einen speziellen Investmentfonds, der das eingelegte Kapital der Anleger in erster Linie in festverzinsliche Wertpapiere investiert. Ein solcher Rentenfonds fungiert dabei wie ein großes Kapitalsammelbecken, das von einem menschlichen Fondsmanager gemäß der entsprechenden Anlageziele verwaltet wird. Rentenfonds legen das Kapital der Anleger dabei in Anleihen inländischer oder ausländischer Emittenten an, deren Rendite auf einem fixen Zinsversprechen fußt. Im Detail setzten sich Rentenfonds dabei beispielsweise aus Bundesanleihen, internationalen Staatsanleihen, Unternehmensanleihen, Inhaberschuldverschreibungen sowie den sogenannten Zerobonds zusammen. Rendite wird in diesem Kontext sowohl durch den Handel der im Fonds befindlichen Papiere als auch durch die Zinszahlungen erwirtschaftet, wobei diese im konkreten Fall mit zunehmender Bonität des Emittenten abnehmen.

Welche Arten von Rentenfonds gibt es?
Rentenfonds unterscheiden sich dabei vor allem anhand ihrer Risikostruktur, die darauf zurückzuführen ist, in welche Schuldtitel der betreffende Fondsmanager das Kapital der Anleger investiert. Prinzipiell lassen sich dabei drei grundsätzliche Arten von Rentenfonds ausmachen. Die insbesondere hierzulande geläufigste Form sind die sogenannten Euro-Rentenfonds, die vorrangig Schuldtitel aus dem Euroraum halten, womit sie sich vergleichsweise sicher gestalten indes aber eine signifikant geringere Rendite aufweisen. Während im Fall der Euro-Rentenfonds Zinserträge und Handelskurse die Entwicklung des Investments beeinflussen, kommt bei Fremdwährungsrentenfonds, die außerhalb des Euroraums investieren, das Währungsrisiko als erheblicher Faktor hinzu, der sowohl Chancen als auch Risiken birgt. Die dritte Kategorie repräsentiert die sogenannten Risiko-Rentenfonds, deren Fondsmanager in festverzinsliche Wertpapiere von Emittenten mit vergleichsweise schlechter Bonität investieren. Dem höheren Ausfallrisiko stehen bedingt durch die hohen Zinssätze allerdings auch erhebliche Renditechancen gegenüber. Als besonders spekulativ und risikobehaftet gilt dabei das Investment in Junkbonds, die oft zur Renditeoptimierung beigemischt werden.

Chancen und Risiken von Rentenfonds
Das Risikoprofil klassischer Rentenfonds kennzeichnet sich insbesondere im Vergleich zur Direktanlage durch ein geringeres Kursrisiko und eine vergleichsweise stabile Rendite, sofern eine vernünftige Laufzeitstruktur vorliegt. Darüber hinaus ergibt sich das Chancen-Risiko-Verhältnis nicht nur aus dem Anlagehorizont, sondern auch aus der Anlageregion sowie der Bonität der Wertpapieremittenten, die von unabhängigen Ratingagenturen ermittelt wird. Rentenfonds gestalten sind originär vor allem in Zeiten eines sinkenden Zinsniveaus als attraktiv, da im Gegenzug der Kurswert zunimmt. Auf der anderen Seite tun sich Rentenfonds gerade im Umfeld steigender Zinsen schwer damit, eine positive Rendite für die Anleger zu erwirtschaften, da der Kurswert sinkt. Die aktuelle Situation, die weitere Zinssenkungen nicht mehr möglich macht, sorgt jedoch für ein Paradox, demgemäß die Rendite trotz niedriger Zinsen immer weiter sinkt. So führt die allgemeine Nullzinspolitik der EZB dazu, dass Fondsgesellschaften, für ihre Barmittel bereits Negativzinsen zahlen müssen, welche die bereits geschmälerte Rendite abermals abschmelzen lassen und sich damit direkt auf den Kleinanleger auswirken. Hinzu kommen die Managementkosten, die insgesamt weitere Prozentpunkte der Rendite nehmen, womit die Realrendite der meisten Rentenfonds derzeit im tiefroten Bereich rangiert.

Alle Infos zu Rentenfonds, insbesondere deren Kauf zu Sonderkonditionen finden Sie bei der Fondsvermittlung24.de

0 0 0