Das erst 2005 gegründete Unternehmen AppenCapital gehört zu der Unternehmensgruppe Appenship (Schiffahrtsgesellschaft Detlef von Appen mbH) und legt jetzt mit Schiffsbeteiligungsangebot MS „Appen Hamburg“ den ersten Publikumsfonds auf.
Die Unternehmensgruppe Appen ist bereits seit 40 Jahren im Schifffahrtsgeschäft tätig und stellt jetzt erstmalig die vorhandene Expertise auch für Kapitalanleger zur Verfügung. Das für die Schiffbeteiligung „APPEN Hamburg“ erworbene Schiff ist ein Multipurpose-Containerfeeder, welcher eine Stellplatzkapazität von 393 TEU und einer Tragfähigkeit von 4.789 tdw aufweist. Es handelt sich bei diesem Schiff um ein bereits seit 1999 in Betrieb genommenes Schiff, welches seit dem Stapellauf (Hersteller ist die chinesische Werft Xingang Shipyard) von der BBC Chartering & Logistics GmbH & Co.KG gechartert war.
Als neuer Charterer wird die Balticon Lines GmbH das Schiff im März, bzw. April übernehmen. Die vereinbarte Charterdauer beträgt 60 Monate bei einer Tagescharterrate von 6.000 Euro (netto). Interessante Komponenten für Anleger: Innerhalb der Festcharterperiode werden bereits ca. 82 Prozent des Schiffshypothekendarlehens getilgt, die Beteiligung birgt kein Wechselkursrisiko, da es sich um ein „nur“ Euro Investment handelt.
Prognostizierte Auszahlungen: Beginnend mit 10% im Jahr 2011 steigern sich die Auszahlungen auf 25% in den Jahren 2016 bis 2018. Insgesamt soll eine Auszahlungsquote von 183,2 Prozent erzielt werden.
Die Laufzeit der MS Appen Hamburg Schiffsbeteiligung beträgt weniger als 12 Jahre, das Investment unterliegt von Beginn an der Tonnagebesteuerung. Interessierte Anleger können bereits ab 15.000 Euro Mindestanlagesumme eine Beteiligung erwerben.

0 0 0 0 0