Wie groß der Bedarf an Wohnraum in Dubai ist kann ein Außenstehender nur erahnen – angesichts der jetzt veröffentlichten Daten des Dubai Fonds Anbieter Alternativ Capital Invest kurz ACI muss die Nachfrage nach wie ungebrochen stark sein.
Die Anleger der beiden geschlossenen Fonds Dubai Tower KG IV und V wird es freuen, sie können in diesen Tagen die ersten Ausschüttungen aus ihren Beteiligungen entgegen nehmen, auch wenn sie sich erst vor kurzem tatsächlich an diesen Fonds beteiligt hatten. Das Ziel diese Projekte rechtzeitig zum Auslaufen des Doppelbesteuerungsabkommens mit den VAE abzuschließen scheint zu gelingen. Nach Angaben von ACI konnten die Investitionsobjekte Q-Sami und der Victory-Bay Tower noch vor Fondsschließung veräußert werden. Dabei wurden Preise erzielt, die oberhalb des errechneten Szenarios lagen.
Der bei ACI herrschende Optimismus scheint auch hinsichtlich der momentan in der Platzierung befindlichen VI Dubai Tower KG begründet, zwei Investitionsobjekte d.h. der JVS-Gardens sowie die Niki-Lauda Twin Towers konnten bereits in weniger als 14 Tagen nach Versand der Beteiligungsunterlagen veräußert werden. Die Ausschüttungen für 2009 sind damit auf jeden Fall sichergestellt. Inwieweit die sich verändernden steuerlichen Rahmenbedingungen einen Dämpfer auf das Kundeninteresse auslösen bleibt abzuwarten. Die letzten Beteiligungen wurden binnen vier Wochen platziert – ob dieses wahrlich schnelle Tempo gehalten werden wird sich zeigen.

0 0 0 0 0