Vertriebsende für Cominvest Förder Depot

Gestern gab die Allianz Global Investors Kapitalanlage-Gesellschaft mbH (AGI) bekannt, dass sie sich vom Fonds-Riester-Markt zurückzieht und mit Wirkung zum 1. November 2010 das Neugeschäft des Produktes „Cominvest Riester-FörderDepot“ einstellt.

Bereits im Mai 2009 hatte die Fondstochter der Allianz den Verkauf des Riester-Produkts „Allianz Fondsvorsorge“ eingestellt. Das „Cominvest Riester-FörderDepot“ hatte die AGI seit November 2008 im Verkaufsprogramm – und zwar als Folgeprodukt vom „Cominvest FörderDepot“ mit veränderter Fondszusammenstellung.

Nicht betroffen von dem Neugeschäftsstopp ist das Riester-Produkt „FörderRente Flex“, teilte das Unternehmen mit. Dieses wurde Mitte 2008 von dem mittlerweile übernommenen Konkurrenten Cominvest exklusiv für die Finanzplattform Ebase aufgelegt und dort auch weiter vertrieben.

Kein Neugeschäft mit Allianz Fonds BasisRente

Auch aus dem Geschäftsfeld Fonds-Rürup, in dem AGI bisher mit der „Allianz Fonds BasisRente“ auf dem Markt war, zieht sich das Unternehmen ab November zurück.

Ökonomische Entscheidung

Bei einem Blick auf die Absatzzahlen wird deutlich, dass es sich bei der Neugeschäftseinstellung wohl um eine ökonomische Entscheidung handelt. So konnte die AGI seit 2002 – inklusive der Verträge des Anfang 2009 übernommenen Konkurrenten Cominvest – von ihren Riester-Produkten nach eigenen Angaben nur „eine niedrige fünfstellige Anzahl an Verträgen“ absetzen. Die Investmentgesellschaft will sich künftig auf das Geschäft mit nicht geförderter privater und betrieblicher Altersvorsorge konzentrieren. Hierin sieht das Unternehmen „langfristige globale Wachstumsmärkte“.

Mit dem Rückzug von AGI geht die Anzahl der Anbieter von Riester-Fondssparplänen zurück. Neben Union Investment sind dann nur noch die Deka, DWS Investment, BNY Mellon sowie Hansainvest diesem Marktsegment vertreten.

Überblick: Beste Riester Renten Angebote

Mehr erfahren: Rürup mit Sondertarif

0 0 0 0 0