header-commerzbank

Commerzbank Aktientrend Deutschland

Viele Aktienindizes notieren nahe ihrer historischen Allzeithochs. Von Anlegern, die die Aktienrallye seit Jahresanfang verpasst haben werden wir regelmäßig gefragt, ob man bei diesen Niveaus noch kaufen sollte. Gleichzeitig gab es im April größere Gewinnmitnahmen. Kaum fallen die Märkte stehen plötzlich die zeitweise vergessenen Probleme wieder im Fokus: Was ist mit Griechenland? Zerbricht der Euro? Wie steht es um die Konjunktur in den USA etc.? Damit rückt die Frage des Ein- und Ausstiegszeit-punkts in den Vordergrund: Ist jetzt ein günstiger Einstiegszeitpunkt, sollte man noch warten oder vielleicht doch aussteigen?

Viele Anleger wünschen sich daher Unterstützung durch ein professionelles Management, das sich um die richtigen Ein- und Ausstiegszeitpunkte kümmert und das Aktienmarktrisiko aktiv steuert.

Intelligent in den deutschen Aktienmarkt investieren

Das Gütesiegel „Made in Germany“ steht für Qualität und Zuverlässigkeit. Die positive Entwicklung der deutschen Wirtschaft spiegelt sich auch in der Wertentwicklung des deutschen Aktienmarktes wieder und kann attraktive Renditechancen bieten. Im Leitindex der Deutschen Börse, dem DAX, sind alle den Markt bestimmenden Branchen der deutschen Wirtschaft, wie Automobile, Bauwirtschaft, Chemie, Technologie und Versorger, vertreten. Der Commerzbank Aktientrend Deutschland (WKN: ETF1CB) kann im Gegensatz zu einem reinen Aktienfonds völlig flexibel (zwischen 0% und 100%) in den deutschen Aktienmarkt investieren. Das Fondsmanagement-Team stützt sich bei der Entscheidung, ob und wie stark in den deutschen Aktienmarkt investiert wird, auf die Technische Analyse des mehrfach ausgezeichneten Research-Teams der Commerzbank, welches von Achim Matzke geleitet wird. Die Technische Analyse hilft Trends zu erkennen, die Aktienquote aktiv zu steuern und Risiko zu reduzieren.

funktionsprinzip-commerzbank-aktientrend-deutschland

Wird beispielsweise ein mittelfristiger Aufwärtstrend erkannt, erfolgt ein Aufbau der Aktienquote. Im Falle eines erwarteten Abwärtstrends wird das Risiko durch Umschichtung in Renten- oder Geldmarktpapiere reduziert. Investiert wird jeweils in börsengehandelte, sehr kostengünstige Indexfonds (sogenannte „ETFs“). Damit können Abwärtsphasen bei deutschen Aktien im Vergleich zum traditionellen Aktienfonds besser gemeistert werden, ein Verlust kann in solchen Phasen aber nicht ausgeschlossen werden. Durch die flexible Steuerung der Aktienquote ist eine Partizipation zu 100% bei steigenden Aktienkursen nicht möglich.

Das Fondskonzept geht auf.

Der Commerzbank Aktientrend Deutschland erzielte seit Auflegung am 15.11.2010 eine Wertentwicklung von 41,79% und konnte gleichzeitig durch eine gegenüber dem DAX deutlich niedrigere Volatilität, einen geringeren maximalen Wertverlust und eine bessere risikoadjustierte Rendite überzeugen. Gerade in Abwärtsphasen am deutschen Aktienmarkt spielte der Fonds in der Vergangenheit seine besondere Stärke aus. (Daten: Bloomberg: Stand: 30.04.2015. Fondsauflage: 15.11.2010.)

wertentwicklung-commerzbank-aktientrend-deutschland

Fondserwerb über Fondsvermittlung24.de mit 100% Rabatt auf das Agio

Die Anlage in den Commerzbank Aktientrend Deutschland (WKN: ETF1CB / ISIN: LU0548799971) erfolgt wie bei Fondsvermittlung24.de üblich mit einem Rabatt von 100% auf das Agio. Bitte senden Sie mir weitere Informationen zum Commerzbank Aktientrend Deutschland zu!

 

0 0 0