Zuletzt war es ein wenig still geworden um die Commerzbank Tochter ADIG Investments, fast schien es, als hätte der Dauersprint des ADIG Fondak auch bei der Gesellschaft wortloses Staunen ausgelöst. Jetzt, da der DAX wieder (fast) zu alter Stärke zurückgekehrt ist, kommt Bewegung in das Produktportfolio. Nach Wertsteigerung mit Fondak wird nun Werterhaltung mit Rolling Protect (WKN A0H1HV, ISIN LU0240666908) vermeldet.
Zielgruppe dieses Garantiefonds Konzepts sind Anleger, die eine Leistung aus einer Lebensversicherung erhalten und diese Wert erhaltend in einen Fonds anlegen möchten, ohne die Gefahr von Verlusten in Kauf nehmen zu müssen. Total Return war gestern – Rolling Protect ist heute.
Wer hinter dem neuen Namen ein revolutionäres Modell erwartet wird sicherlich enttäuscht sein, interessant könnte es aber vor allem für Anleger werden, die sich tatsächlich wenig mit Geldanlage beschäftigen wollen und ein hohes Maß an Sicherheit erwarten.
Die Garantie dieses Fondsmodells wird auf Monatshöchstständen vorgenommen, d.h. der jeweils zur Stichtagsberechnung festgehaltene Höchststand wird zum Ablauf der Garantiezeit nach 3 Jahren auch als tatsächlicher Rückkaufswert garantiert. Anleger profitieren dadurch von einer positiven Entwicklung an den Börsen, haben aber die Gewissheit, gegen Verluste gut abgesichert zu sein.
Wie bei anderen Garantiemodellen ist zu vermuten, dass auch bei diesem Fonds die Performance auf einem eher moderaten Niveau stattfinden wird. Garantien kosten eben immer Wertzuwachs, für Anleger, die eine größere Summe aus einer Lebensversicherung erhalten haben könnte sich also auch der Weg zu einer (unabhängigen) Vermögensverwaltung lohnen, eine gute Depotallokation kann auch eine Garantie darstellen und Fragen kostet ja in der Regel erstmal nix.

0 0 0 0 0