Nun ist es amtlich, Activest ist Pioneer. Die Verschmelzung der beiden fusionierten Banken HypoVereinsbank und Unicredito ist auch in kleinerem Maßstab bei den beiden Töchter Fondsgesellschaften vollzogen. Im Zuge dessen findet sich auf der früheren Activest Homepage auch die plakative Überschrift „Gemeinsam stärker“ und der Hinweis auf eine erklärende Domain, http://www.gemeinsamstaerker.de/, die allerdings eher als ein Pioneer Werbespecial auftritt, als dem vielleicht uninformierten Fondsbesitzer einen Hinweis geben könnte was sich sonst noch alles ändern könnte.

Welche weiteren Änderungen? Ab 1. November 2006 werden hierzulande keine neuen Konten für das Urgestein der Fondsgesellschaft Pioneer, die US Variante des Pioneer Fund eröffnet. Eine entsprechende Deregistrierung ist für den 30.9.2007 geplant, was dem Ende der amerikanischen Variante des Fonds für deutsche (Neu-)Anleger gleichkommt. Die Fondsgesellschaft rät den investierten Anlegern zum Wechsel in die europäische Variante, welche von Luxemburg aus gesteuert wird. In diesem Zusammenhang empfiehlt sich ein Blick auf die Kosten – während der US Pioneer Fund noch zu einem 0,7% Managementgebühr Kostensatz gesteuert werden konnte, bezieht die europäische Variante dafür 1,25%, was immerhin einen künftigen Managementkostenaufschlag von rund 78% bedeutet.

Als Grund für diese Änderung werden die immer unterschiedlicheren Anforderungen von BaFin und amerikanischer Börsenaufsicht SEC genannt, welche als deutliche Hindernisse empfunden werden und daher den Grund für diese Änderung darstellen.

Pioneer Kunden, die bereits über ein entsprechendes Konto und Fondsanteile verfügen haben zunächst keine Änderungen zu erwarten, sie können weiterhin wie gewohnt in die betroffenen amerikanischen Fonds investieren (Pioneer Fund, Pioneer Value Fund, Pioneer Mid Cap Value Fund, Pioneer International Value Fund) die erforderliche steuerliche Transparenz soll auch nach der Deregistrierung erhalten bleiben. Allerdings gibt die Fondsgesellschaft keinen Ausblick wie lange sie sich an diese Selbstverpflichtung zu halten gedenkt.

Bislang reagiert Pioneer als einzige Fondsgesellschaft mit einer Deregistrierung, für den in Deutschland auch sehr beliebte Templeton Growth Fund der Fondsgesellschaft Templeton sind z.B. keinerlei Schritte in diese Richtung geplant, wie aus der Branche zu hören ist.

0 0 0 0 0