Die meisten Börsengänge gibt es in China

Das Institut für Europäische Wirtschaftsforschung meldet, das nach einer fast zweijährigen Flaute bei den Börsengängen von Unternehmen weltweit derzeit wieder eine Belebung zu beobachten ist. Von Januar bis Anfang März 2010 wagten bereits 200 Unternehmen den Sprung aufs Börsenparkett.

0 0 0 0 0

27. 04. 2010|Aus der Wirtschaft|

Öko- und Ethikfonds als Alternative

Die Stiftung Warentest hat in der Mai-Ausgabe der Zeitschrift Finanztest die besten nachhaltigen Aktienfonds verglichen. Sie kommt zu dem Ergebnis das ökologische und ethische Aktienfonds in den vergangenen krisengeprägten Jahren gut mit klassischen Fondsanlagen mithalten konnten. Knapp ein Fünftel dieser „sauberen“ Fonds konnte eine Rendite von mehr als 2,5 Prozent pro Jahr erwirtschaften.

0 0 0 0 0

26. 04. 2010|Fonds News|

ifo Geschäftsklima: Deutsche Wirtschaft gewinnt an Fahrt

Das Institut für Wirtschaftsforschung in München (ifo) meldete, dass das Geschäftsklima für die gewerbliche Wirtschaft in Deutschland sich im April erneut kräftig verbessert hat. Die Unternehmen sind mit ihrer derzeitigen Geschäftslage erheblich zufriedener als bisher. Auch hinsichtlich des weiteren Geschäftsverlaufs in den nächsten sechs Monaten sind die Befragungsteilnehmer erneut optimistischer als im Vormonat. Die deutsche Wirtschaft scheint an Fahrt zu gewinnen.

0 0 0 0 0

26. 04. 2010|Aus der Wirtschaft|

Internationale Aktienmärkte im Aufwärtstrend

Die Privatbank Ellwanger & Geiger meldet, dass sich die internationalen Aktienmärkte im Aufwind befinden. Unternehmensergebnisse zeigen zudem das Teile der Wirtschaft wohl gestärkt aus der Krise gekommen seien. Vor allem die amerikanischen Banken glänzten mit Quartalsgewinnen, die weit über den Erwartungen lagen. Aber auch Europa kann sich nicht beklagen, die vernachlässigten Automobilwerte zeigten nun ebenfalls wieder hervorragende Quartalszahlen.

0 0 0 0 0

22. 04. 2010|Marktberichte|

ZEW sieht Konjunkturbesserung für das Frühjahr

Das Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) sieht für Deutschland eine Besserung der Konjunktur voraus. Eine Umfrage unter Finanzmarktexperten zeigte, dass im April 2010, recht unerwartet, die Konjunkturwartung um 8,5 Punkte stieg und nun bei 53,0 Punkten liegt. Noch im März 2010 lag der Umfragewert des ZEW bei 44,5. Damit erwarten die befragten Finanzexperten, dass sich die deutsche Konjunktur in den kommenden sechs Monaten [...]

21. 04. 2010|Aus der Wirtschaft|

DIW Berlin: Deutsche Wirtschaft wächst aber die Krisenfolgen bleiben. Kommt eine höhere Inflation auf uns zu?

Die deutsche Wirtschaft befindet sich 2010 und 2011 in einem leichten Aufwind. In der heute veröffentlichten Konjunkturprognose des Deutschen Instituts für Wirtschaftforschung (DIW Berlin) wird die Wirtschaftsleistung in Deutschland 2010 um 1,7 Prozent höher sein als letztes Jahr, für das kommende Jahr ergibt sich ein Wachstum von 1,8 Prozent. Dennoch gibt es keine Entwarnung für die desolate Finanzsituation der öffentlichen Hand. Steht uns eine höhere Inflation bevor?

0 0 0 0 0

15. 04. 2010|Aus der Wirtschaft|

Volatilität – die etwas andere Anlageklasse

Die Volatilität ist ein Risikomaß für die Finanzmärkte. Sie gibt die Schwankungsbreite eines Vermögenswertes an. Je höher die Schwankung, je riskanter ein Investment. Die Volatilität kann für jeden Vermögenswert mit regelmäßiger Kursstellung ermittelt werden; für Aktien, Indizes, Rohstoffe etc. Dabei wird die Standartabweichung der Preisentwicklung gemessen und als Jahresvolatilität in Prozent angegeben. In der Rückbetrachtung [...]

14. 04. 2010|Marktberichte|

Finanz-Ampeln der TARGOBANK geben Orientierung bei der Geldanlage

Wie die TARGOBANK meldete will sie ihren Service für Privatanleger ausbauen. Das Düsseldorfer Bankinstitut wird zukünftig seine etwa 3,4 Millionen Kunden mit drei innovativen "Finanz-Ampeln" über die Eignung und Risiken von Investmentfonds und Sparanlagen informieren. Voraussichtlich Ende April folgen erste Produktinformationen für Geschlossene Fonds, Versicherungen für die Altersvorsorge und Zertifikate.

0 0 0 0 0

14. 04. 2010|Nachrichten|

Negative Realzinsen und ihre Bedeutung für Aktien, Anleihen, Rohstoffe und Gold

Der Realzins berücksichtigt neben dem Nominalzins, also der Ausschüttung gemäß Zinskupon einer Anleihe, auch den Kaufkraftschwund. Erhalten Sie als Gläubiger einer Anleihe oder als Sparbuchbesitzer zum Beispiel 3% Zinsen innerhalb von 12 Monaten, dann bedeutet dies noch nicht, dass sich auch ihr Wohlstand (Kaufkraft) um den erhaltenen Zinsbetrag erhöht. Wenn nämlich gleichzeitig die Preise für [...]

12. 04. 2010|Marktberichte|

Für die Altersvorsorge zu sparen hat Priorität

Das Sparziel „Altersvorsorge“ nimmt jetzt klar die Spitzenposition der wichtigsten Sparziele der Bundesbürger ein. Auf Platz 2 folgt ganz stabil das Sparziel „Erwerb/Renovierung von Wohneigentum“. Drittwichtigstes Sparziel ist „Konsum/Anschaffungen“. Gegenüber der letzten Befragung verliert es jedoch merklich an Bedeutung. Das zeigt die zum 38. Mal im Frühjahr 2010 von TNS Infratest, Bielefeld, im Auftrag des Verbandes der Privaten Bausparkassen durchgeführte repräsentative Umfrage zum Sparverhalten der Bundesbürger. Interviewt wurden dabei über 2.000 Bundesbürger im Alter von 14 Jahren und mehr. Die Umfrage wird drei Mal im Jahr durchgeführt.

0 0 0 0 0

09. 04. 2010|Vorsorge|
Load More Posts